So geht das mit dem Führerschein

Tipp!

Schreibt das Konsulat am besten bereits aus Deutschland an und bittet um einen Termin, den ihr kurz vor der Ankunft noch einmal bestätigt!

Am ersten Tag nach unserer Ankunft geht es erst einmal zum deutschen Konsulat in Cebu, wo wir unseren Führerschein beglaubigt übersetzen lassen – denn dann geht es ganz schnell, die hiesige driver license zu erhalten.

Aber erst einmal haben wir an unserem erstem Morgen nach nur wenigen Stunden Schlaf auf der Terrasse des Plantation Bay gefrühstückt und uns über die Wärme gefreut. Danach bei der freundlichen Rezeption einen Wagen bestellt, der uns nach Cebu City bringen sollte Es sind gerade einmal knapp zwölf Kilometer zu dem Hotel, in dem das Konsulat untergebracht ist.

 

Adresse des Honorarkonsuls in Cebu:

Honorarkonsul der Bundesrepublik Deutschland
Honorary Consul of the Federal Republic of Germany
Ford’s Inn, AS Fortuna Street, Corner Banilad Road
6000 Cebu City
Philippinen
cebu@hk-diplo.de

Wichtig: Der Honorarkonsul ist nicht für Pass- und Visaangelegenheiten zuständig

Eine echte Ochsentour

Aber diese zwölf Kilometer haben es in sich, da man von Mactan über die Brücke nach Cebu muss und diese Strecke chronisch überlastet ist. Konkret bedeutet das eine Fahrzeit von zwei Stunden…Aber, am Ende ist alles gut. Beim Konsul erhalten wir 15 Minuten später und 40 Euro ärmer die beiden Übersetzungen. Wir hatten uns ja auch im Vorfeld angekündigt, so dass es dann nur noch eine Formsache war.

Im Anschluss gibt uns unser Fahrer noch den Tipp, im “House of Lechon” zu speisen. Wir sind so begeistert, dass wir ihn direkt einladen, mit uns zu essen ;). Ganz ehrlich? Wir haben dort das beste Lechon von ganz Cebu gegessen!

Dann geht es in “nur” einer Stunde zurück und wir lassen unseren ersten Tag auf den Philippinen in Ruhe und mit Genuss ausklingen . Natürlich darf Mr. Sheffield auch noch einmal Krabben jagen…

Dann ab zur LTO in Dumaguete

Mit dieser Übersetzung geht man dann zur LTO (Land Transportation Office), in unserem Fall in Dumaguete an der Robinson Mall (siehe Linkliste oben rechts). Dort absolvieren wir einen Drogen- und Sehtest, den wir natürlich bestehen.

Ausgestattet mit der Bestätigung, dass wir für einen Führerschein geeignet sind, fahren wir zur Main LTO ins Stadtzentrum hinter dem Freedom Park. Nach nicht einmal einer Stunde halten wir unseren Philippinischen Führerschein in den Händen: unsere Non-Professional driver license der Republic of the Philippines 🙂

Übrigens: Ein wirklich superfreundlicher Service, sehr schnell und humorvoll. Allerdings gilt auch dort wie überall: Wie es in den Wald hineinruft…

 

r

Wann immer ihr zu einer Behörde oder offiziellen Stelle geht: Zieht euch ordentlich an! Ein weißes Hemd, schickes T-shirt, Bluse, lange Hosen und ordentliche Schuhe sollten es mindestens sein. Sandalen sind ok, Flipp-Flopps nicht!